Schlagwort-Archiv: mtb

Mountainbike-Tagebuch

Seit langer Zeit steht bei mir auf der ToDo-Liste „MTB-Tagebuch.de“ fertigstellen. 
In einer Nacht und Nebel-Aktion habe ich diese dann via WordPress umgesetzt, die Vorgaben waren einfach – die Seite sollte nicht kompliziert sein, einfach umzusetzen und einfach sein in der Pflege.

Das MTB-Tagebuch.de – ist eine Art „Medien“-Tagebuch, dort werde ich in Zukunft die ganzen gesammelten Fotos posten zu verschiedenen Rennen. Ich werde allerdings weiterhin auch hier auf Timotios.de über MTB-Touren, Trainings, Touren etc. berichten.

Erste Tour mit’n Mountainbike 2012

mountainbike tour 2012

Am 2.1.2012 habe ich nach Feierabend meine erste kleine Tour gestartet, im dunkeln mit zwei Busch & Müller IXON IQ Speed ging es dann los!
Eigentlich wollte ich noch etwas warten, weil Erfahrungsgemäß liegt kurz nach Silvester recht viel Glas auf den Straßen aber das Risiko bin ich dann doch eingegangen.

Dafür das ich sehr lange nichts gemacht habe, bin ich recht gut unterwegs gewesen, es hat sich fast so angefühlt ich hätte nie eine Pause gemacht. :-)

Auf den Straßen war eh wenig los, also konnte ich dann auch gemütlich auf der Straße fahren (Radwege sind in Duisburg auf Grund von Glas ja leider kaum benutzbar).

Kurz vorm Ziel ist es dann doch passiert, auf den letzten 1-2 km hörte ich es „zischen“ und merkte das mein Vorderreifen doch so langsam seine Luft verliert.
Ich also gas gegeben und möglichst viele Stöße aufs Vorderrad vermeiden damit ich so wenig schieben muss wie möglich. 🙂

Auf den letzten 50-100m ging dann nichts mehr, bevor ich mir mein Laufrad kaputt mache, bin ich dann doch abgestiegen aber lieber 100m mit Radschuhen laufen als 2 Kilometer. 🙂

Das war meine erste Mountainbike-Tour 2012. 🙂

Bericht: Trans Germany 2010

Bericht über die Transgermany 2010

Es hat leider viel zu lange gedauert bis ich dazu gekommen bin überhaupt etwas darüber zu schreiben. Anfangs war ich sehr skeptisch ob ich überhaupt in der Lage bin bei dieser Horror-Tour teilzunehmen aber die Neugier war dann doch zu groß und etwas Größenwahn gehört ja auch dazu.

Bericht: Trans Germany 2010 weiterlesen

Mountainbike Foto-Contest

Matschhühner MTB Foto Contest Teaser

Die MTB-Frauentruppe „Matschhühner“ startet mit einen Foto-Contest der Ihren Namen alle Ehre macht. Mitmachen kann jeder, es muss halt was mit Matsch & Mountainbike zutun haben. :-)

Zu Gewinnen gibt es einen Einkaufsgutschein von Rose oder Matschhühner-Trinkfalschen. Und welcher Biker findet nichts bei Rose? :-)

 Und wer nicht mitmachen will, kann ja die anderen Teilnehmer unterstützen (z.B. mich). 🙂

 

Neue Website – mtb-tagebuch.de

Vor einigen Wochen schon eingerichtet, habe ich es nun geschafft wieder etwas zu schreiben und nutze auch direkt die Gelegenheit die Website zu präsentieren.

Sie nennt sich „MTB-Tagebuch – Mein Weg zum Ziel!“ – wie der Name schon sagt handelt es sich um ein Blog (Tagebuch). Auf dieser Website will ich oder besser gesagt versuche ich Regelmäßig zu schreiben wie mein Trainingsstatus ist oder wie welche Touren, Rennen etc. liefen.

CRAFT BIKE TRANS GERMANY powered by Nissan 2010

Auch das Team metapeople wird bei diesem Event dabei sein und sich mit anderen Teams messen. Es wird ein hartes Rennen aber es ist zu schaffen! =) Es gilt in 4 Tagen eine Strecke von ca. 250 Kilometern und 10.000 Höhenmeter zu bewältigen.

Beschreibung der Trans Germany vom Veranstalter selber www.bike-transgermany.de:

„Die CRAFT BIKE Trans Germany 2010 powered by NISSAN geht neue Wege. Nach dem Motto: „Die Trans Germany besucht die schönsten Mountainbike-Regionen Deutschlands“, wird das Etappenrennen in den nächsten Jahren auf verschiedenen attraktiven Strecken durch Deutschland touren.

Im Jahr 2010 wird die Region, durch die die Trans Germany führt der Südwesten Deutschlands sein. Vom 02.-05.06.2010 geht es in vier Etappen an den Bodensee. Geplant ist Start in Garmisch-Partenkirchen, Tannheimer Tal, Pfronten und Sonthofen bis nach Bregenz. Jeden Tag erwartet die Teilnehmer ein neues Streckenhighlight! Ca. 250 km und 10.000 Höhenmeter gilt es zu bewältigen.

Das dieses Jahr so erfolgreiche Konzept der Einzelwertung mit der Möglichkeit, sich zusätzlich einer Mannschaft anzuschließen, wird beibehalten. Das Besondere bildet wieder der richtige Mix aus Top-Profis und ambitionierten Jedermännern. Neben Fahrspaß pur können sich alle auf ein täglich wechselndes Rahmenprogramm in den einzelnen Orten freuen.“

Mountainbike Bundesliga?

Es ist mal wieder soweit, ich habe verrückte Ideen … 🙂

Beim Trainieren mit dem MTB oder auf dem Indoor-Bike  habe ich mehr und mehr das verlangen meine Leistung zu steigern und ich denke das funktioniert nur mit großen Zielen!

Also sage ich es jetzt ganz offiziell: ICH WILL IN DIE BUNDESLIGA!
Das heißt ich will zur Elite gehören!
Wie lange das dauert und wie hart es wird ist mir egal!

24 Stunden Rennen in Duisburg 2010

Auch im kommenden Jahr ist das Team metapeople wieder am Start. Wie man mit den letzten Jahren vergleichen kann, wird die Leistung immer besser, die Runden-Zeiten immer kürzer und die Fahrtechnik immer ausgereifter.

Nächstes Jahr werden wir mit drei 4er-Teams an den Start gehen, und zwar  mit großen Zielen!
Leider habe ich jetzt erst die Zeit gefunden über die Neuigkeiten zu berichten.

[ad code=1 align=center]

Aber wie auch im letzten Jahr bleibt es natürlich nicht nur beim 24 Stunden Rennen in Duisburg, es folgen viele weitere Rennen. Auch wenn die Session offiziell zu Ende ist, wird fleißig weiter trainiert!

8 Stunden MTB Rennen von Barntrup

8stundenbarntrup

Am Samstag den 19. September ging es mit Marco und Jenny nach Barntup (210 Kilometer von Duisburg). Denn dort startete das 8 Stunden Mountainbike Rennen von Barntup mit dem Titel „A Hard Days Work“ und ich muss sagen die Strecke hatte es wirklich in sich. Eine sehr Anspruchsvolle Strecke bei der man (wenn man schnell sein will) sein Mountainbike beherrschen sollte, zum Glück blieben schlimme Verletzungen aus.Es gab zwar nicht so viele 3er Mixed Teams aber wir haben es geschafft den 2. Platz zu holen. Den 1. Platz hat sich der MTBvD gekrallt 😉 aber verdient.

Die Wertungen 1. bis 3. Platz 3er Mixed:

1.  318  MTBvD 8:07:01 37
2.  316  Metapeople 8:11:15 -3 laps 34
3.  317  TSVE Bielefeld 7:54:12 -6 laps 31

316 Metapeople
Runde 01 Kowiß Tim 0:16:26 13. 0:16:26
Runde 02 Kowiß Tim 0:13:39 11. 0:30:05
Runde 03 Ciachera Marco 0:13:29 10. 0:43:35
Runde 04 Ciachera Marco 0:13:52 12. 0:57:28
Runde 05 Letzing Jennifer 0:15:26 13. 1:12:55
Runde 06 Letzing Jennifer 0:16:55 14. 1:29:50
Runde 07 Kowiß Tim 0:13:32 8. 1:43:23
Runde 08 Kowiß Tim 0:13:20 11. 1:56:43
Runde 09 Ciachera Marco 0:13:24 11. 2:10:07
Runde 10 Ciachera Marco 0:13:14 9. 2:23:21
Runde 11 Letzing Jennifer 0:15:29 14. 2:38:51
Runde 12 Letzing Jennifer 0:16:09 13. 2:55:00
Runde 13 Kowiß Tim 0:13:19 9. 3:08:20
Runde 14 Kowiß Tim 0:13:36 10. 3:21:57
Runde 15 Ciachera Marco 0:13:12 10. 3:35:09
Runde 16 Ciachera Marco 0:13:18 8. 3:48:28
Runde 17 Letzing Jennifer 0:15:30 14. 4:03:58
Runde 18 Letzing Jennifer 0:15:49 11. 4:19:48
Runde 19 Kowiß Tim 0:13:57 11. 4:33:45
Runde 20 Kowiß Tim 0:14:18 11. 4:48:04
Runde 21 Ciachera Marco 0:12:41 6. 5:00:46
Runde 22 Ciachera Marco 0:13:38 10. 5:14:24
Runde 23 Letzing Jennifer 0:15:29 13. 5:29:54
Runde 24 Letzing Jennifer 0:16:20 13. 5:46:15
Runde 25 Kowiß Tim 0:14:29 10. 6:00:44
Runde 26 Kowiß Tim 0:15:10 13. 6:15:54
Runde 27 Ciachera Marco 0:13:19 9. 6:29:14
Runde 28 Ciachera Marco 0:13:30 7. 6:42:44
Runde 29 Letzing Jennifer 0:15:25 11. 6:58:10
Runde 30 Letzing Jennifer 0:15:59 14. 7:14:09
Runde 31 Kowiß Tim 0:14:23 11. 7:28:33
Runde 32 Ciachera Marco 0:12:55 5. 7:41:28
Runde 33 Letzing Jennifer 0:15:42 12. 7:57:10
Runde 34 Ciachera Marco 0:14:04 8. 8:11:15
Schnellste Runde: 0:12:41
Langsamste Runde: 0:16:55

Die Strecke
Die Strecke

Daten (für 2 Runden):
Entfernung: 8.54 km
Verstrichene Zeit: 25:20 Minunten (war natürlich auch mal schneller*G*)
Durchschnittliches Tempo: 19.8 km/h
Maximales Tempo: 49,9 km/h
Kalorien: 383
Aufstieg: 158 k

Bild 4

Über das Rennen haben auch berichtet:
Jenny

Weitere Fotos gibt es hier:
Svenja
Uwe



24 Stunden von Duisburg 2009

24stundenvonduisburg

Nun sind auch meine Fotos von Sportograf endlich online! *juhu*
Und vielen Dank an Uwe der mir das obere Foto geschickt hat!

Im vorherigen Artikel habe ich ausführlicher über das Rennen berichtet.

Ruhrbike Festival in Wetter 2009

ruhrbikefestival2009

Am Samstag habe ich am Ruhrbike-Festival in Wetter teilgenommen!
Die Strecke war ungefähr 48 Km lang und 1350 Meter hoch. Das Festival generell war super! Die Strecke war auch klasse, solche Abfahrten gibt es in Duisburg leider nicht, so war ich noch etwas vorsichtig beim runterfahren, bin aber trotzdem gut am Ball geblieben. Am Anfang gab es leider schon den ersten Stau, so muss ich glaub ich 15-30 Minuten schieben, das hat meine Zeit natürlich versaut – aber ich habe es mit humor genommen und irgendwie sah das ja lustig aus. =)

Leider musste während der Fahrt feststellen, dass das Sportliche verhalten einiger Fahrer sehr zu wünschen übrig lässt, im ganzen hat es aber trotzdem sehr viel Spaß gemacht und bin 2010 bestimmt wieder dabei.

Die letzten Kilometer haben sich wie Kaugummi gezogen, am ende war ich froh das ich heil durchgekommen bin und nicht gestürzt bin.
Ich hoffe an dieser Stelle, das alle gestürzten Fahrer wieder wohl auf sind.

Meine Zeiten:
3:29 Stunden

Rückstand vom schnellsten in meiner Klasse:
1:03 Stunde

Platzierung:
359.

Verbrannte Kalorien:
3436

Maximale Geschwindigkeit:
55.12 km/h

Durchschnittliche Geschwindigkeit:
15 km/h (Das schieben hat wohl alles kaputt gemacht) 😉

Neues Pferd im Stall!

magura

Eigentlich bin ich zu meinem Fahrradhändler wegen meinen Laufräden gefahren aber irgendwie war der Kofferraum doch etwas voller als geplant. 🙂

Das wichtigste als erstes, meine Laufräder sind O.K. und ich kann am Ruhrbike Festival am 27. beruhigt teilnehmen. Die kleine 8 ist ebenfalls raus und alles läuft wieder!

Hier einige Fotos vom neuen Hardtail Mountainbike (Drössiger):

Mitm Mountainbike inne Eifel

mtb_eife_metapeople_header

Gestern (10. April) ging es mit dem Mountainbike-Team Metapeople in die Eifel um ein paar Berge zu fahren. 
Die Tour war super! Die Strecke haben wir uns aus dem Internet herunter geladen, leider führte die Strecke durch viele Stellen wo man nur schieben konnte, das war manchmal sehr deprimierend. Das Wetter war die ganze Zeit super, kein Regen – nur Sonnenschein.

Technische Probleme hatten wir so gut wie gar nicht, mir ist manchmal die Kette raus gesprungen  und mein Klick unter den Schuhen hatte sich gelöst und blieb in der Pedale stecken. Das hat uns viel Zeit genommen weil es nicht so einfach war das Teil aus der Pedale wieder raus zu bekommen.

Kurz vor der letzten „Etappe“ – wurde mir sehr schlecht und merkte das mir etwas Schwindelig wurde, höchste Zeit schnell etwas zu essen. Der Powerbar Riegel vom Marco und die Riegel vom Martin haben mich gerettet. 

Jenny hat auch einige Fotos gemacht, und bestimmt wird es dazu auch ein Artikel von ihr gaben. 

Auswertung vom Garmin 705 Edge:

Entfernung: 72,65 km
Verstrichene Zeit: 6,46 Stunden
Durchschnittliches Tempo: 10,7 km/h
Maximales Tempo: 50,3 km/h
Kalorien: 3925 Kal.
Durchschnittliche Herzfrequenz: 141 bpm
Maximale Herzfrequenz: 193 bpm
Aufstieg: 1400 m

bild-14 

 

bild-15 

video 


 

Biken am Sonntag

 

mountainbike

Am Sonntag war es wieder soweit, es wurde sich aufs Bike geschwungen und los geradelt. Die Tour führte uns vom Duisburger Innenhafen den Ruhrtalradweg entlang nach Mühlheim. 

Das Wetter hat leider nicht immer mit gespielt, erst war es etwas kühler dann fing es an zu Regnen (und Hageln) und dann auch auch mal die Sonne raus und es wurde warm. 

1

Die Tour selbst war sehr schön, man konnte eine tolle Landschaft genießen! Mit 7 Fahrern waren wir auch nicht ganz so wenig. 
Und Jenny hat echt tolle Fotos gemacht wie man sieht! 🙂 

2 

3

4

Daten vom Garmin 705 Edge:

Entfernung: 53,76 Kilometer
Verstrichene Zeit: 4:14 Stunden -.- Beim nächsten mal sind wir aber schneller. =)
Durchschnittliches Tempo: 12,7 km/h
Maximales Tempo: 40,9 km/h
Kalorien: 2200 Kalorien
Durchschnittliche Herzfrequenz: 148 bpm
Maximale Herzfrequenz: 195 bpm
Aufstieg: 550 Meter

bild-10

Westfalen Winter Bike Trophy

 

westfalen winter bike trophy
westfalen winter bike trophy

 Jenny, Anna, Markus und Ich haben bei der Westfalen winter Bike Trophy teilgenommen. 

Die Strecke war sehr schön – sehr viel Wald und auch einige schöne „Berge“. Zwischenzeitlich wurde es auch richtig schlammig (was mich nicht gestört hat). Auf der Strecke gab es glaub ich 4 Verpflegungsstände wo man sich sein Etappen Stempel abgeholt hat – die Verpflegung war super, auch wenn ich diese nicht wirklich genutzt habe weil ich lieber in Bewegung bleibe bevor der Motor wieder kalt wird. 🙂

Also ich fand die Veranstaltung super und werde mit Sicherheit nächstes Jahr alle Etappen mitmachen! 🙂 

Garmin Trainings Center sagt: (bei der Lücke habe ich vergessen auf „Start“ zu drücken ;-)) 

 strecke1

messung

messun2

google

Winterzeit – Ich fahre trotzdem!

Es ist kalt und es wird früh dunkel – das bringt der Winter mit sich! Für viele ein Grund das Fahrrad für ein paar Monate weg zu stellen, aber für mich NICHT! 🙂
Ich fahre munter weiter meine Runden. Aber ich muss sagen das der Winter zum Fahren nicht so toll ist, die Kälte geht – was mich stört ist die Dunkelheit, zum einen weil ich glaube das ich etwas Nachtblind bin und zum anderen das man nicht so gut gesehen wird bzw. immer auf volle Akkus angewiesen ist. 

Zum Schutz der Kälte habe ich mich gut eingekleidet, heute habe ich mir ein neues Halstuch gekauft was man auch gut über das Gesicht ziehen kann zum schützen. Sowie neue Seitenstrahler bzw. Reflektoren für die Laufräder – auch wenn das Bike dann wieder scheisse aussieht -> Sicherheit geht vor und will auch nicht umbedingt von der Polizei angehalten werden wegen fehlenden Seitenstrahlern. 

Übrigens: Im Straßenverkehr sind Helmleuchten erlaubt! Das hat mit der Hersteller b+m (Busch Müller) und die Polizei Duisburg bestätigt. Angezweifelt wurde es weil man ja mit der Helmleuchte (B+M IQ Speed hat schließlich 60 lux) Autofahrer blenden könnte.

Werewolftuch - by Roseversand.de
Werewolftuch - by Roseversand.de

An manchen Tagen werde ich allerdings auch mein Fahrrad bei Seite stellen (z.B. Eis), durch den Besuch vom Fitnesscenter versuche ich zumindest ein bisschen in Form zu bleiben! 
Damit ich beim nächsten 24 Stunden Rennen in Duisburg TOP-FIT bin! Letztes Jahr hatte ich leider ein Handicap (hatte eine Allergie gegen Kühlgel und konnte leider nicht Leistung bringen die ich sonst gebracht hätte). Auch im Jahr 2009 fahre ich für das Metapeople Mountainbike Team *schaka* – ich freu mich schon!

Ich hoffe das ich eventuell noch dieses Jahr mit Marco und Nils ein paar Runden fahren kann!